Kinderzahnheilkunde

Die Kinderzahnheilkunde umfasst die spezielle Behandlung aller Krankheiten im Zahn-, Mund- und Kieferbereich während der Kindheit.

 

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, die man mit den selben Behandlungskonzepten wie Erwachsene behandeln kann. Bei der Behandlung von Kindern sollte auf die anatomischen und physiologischen Gegebenheiten, sowie auf die geistige Entwicklung des Kindes Rücksicht genommen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterschiede zwischen Kinderzahnheilkunde und Erwachsenenzahnheilkunde?

 

  • Das Kindergebiss befindet sich noch in der Entwicklung, das Schädelwachstum ist noch nicht abgeschlossen. Kleine Kinder haben noch ihre Milchzähne, erst um das 6. Lebenjahr herum kommen die bleibenden Zähne.

  • Die psychologischen Begleitumstände einer Behandlung von Kindern unterscheiden sich erheblich von der Erwachsenenpsychologie.

  • In der Kindheit werden die Voraussetzungen für die Erhaltung der Zähne bis ins hohe Alter gelegt.

  • Auch die mögliche Angst vor dem Zahnarztbesuch kann in der Kindheit beginnen und sollte mit einer kindgerechten Behandlung zu vermeiden sein.

  • Bei Kindern kann noch leicht die Motivation zur Mundhygiene geweckt werden.

 

Behandlungsbereiche der Kinderzahnheilkunde in unserer Praxis:

 

  • 1. Präventive Maßnahmen

    • a. Prophylaxe mit dem Ziel der Zahngesundheit

    • b. Fluoridierung der Zähne

    • c. Fissurenversiegelung

    • d. Putzschule

  • 2. Behandlung von Karies, der Pulpa- und parodontalen Erkrankungen

  • 3. frühkindliche kieferorthopädische Beratung

  • 4. Behandlung von Unfallfolgen