Cerec

Modernste Computertechnologie im Dienste der Zahnerhaltung 

 

Cerec ist ein Verfahren zur direkten Herstellung von gefrästen Keramik-Restaurationen durch einen Computer. Das Besondere an dieser Methode ist, dass der Zahnarzt die Restauration direkt am Behandlungsstuhl konstruieren und einsetzen kann, weswegen schon eine Sitzung oftmals ausreicht.

Cerec nutzt die CAD/CAM-Technologie (Computer Aided Design/ Computer Aided Manufacturing).

 

Mit einer Kamera wird die zu behandelnde Stelle am Zahn, direkt im Mund des Patienten aufgenommen und digitalisiert. Im Computer wird dies anschließend dreidimensional dargestellt.

Mittels einer speziellen Software sind wir nun in der Lage die Restauration (zum Beispiel Inlay, Onlay, Overlay, Teilkrone, Krone, Brücke) zu konstruieren und von einer speziellen Schleifeinheit aus einer Hochleistungskeramik fräßen zu lassen. Dieser Vorgang dauert ungefähr eine halbe Stunde. Anschließend können wir die fertige Keramik-Restauration bei Ihnen einsetzen. 

 

Vorteile für den Patienten

 

  • Durch die Lichtdurchlässigkeit von Keramik sieht der Zahnersatz wie ein echter Zahn aus.

  • Man sieht mit einem Zahnersatz aus Vollkeramik keine dunklen Kronenränder, wie es bei der herkömmlichen Methode oft der Fall ist.

  • Da Keramik dem natürlichen Zahnschmelz bezüglich der Härte sehr nahe kommt, vermeidet man eine Abnutzung der antagonistischen Zähne, wie es mit anderen Materialien leider oft der Fall ist.

  • Keramik ist metallfrei und damit sehr gut verträglich, so dass man allergische Reaktionen weitestgehend ausschließen kann. 

  • Die CEREC Methode ist eine schonende Behandlung für Ihre Zähne. Es werden ausschließlich nur die mit Karies befallene Zahnflächen entfernt. Ihre gesunde Restzahnsubstanz bleibt Ihnen erhalten.

  • Da die Abdrucknahme entfällt, kommt es während der Behandlung nicht mehr zu einem unangenehmen Würgereiz.

  • Da der Zahn in nur einer Behandlungssitzung restauriert werden kann, entfallen Folgetermine und das Tragen von lästigen Provisorien.